Hochzeitsreportage Köln, Bonn, Düsseldorf und NRW

 

Was macht eine gute Hochzeitsreportage aus? - Seine Einzigartigkeit!

Jede Hochzeit ist anders, weil jedes Paar anders ist. Folglich können auch Hochzeitsreportagen nur unterschiedlich und somit einzigartig werden. Wir spulen kein Fotografie- Standardprogramm ab wenn wir eine Hochzeit fotografieren sondern halten spontan das fest was passiert. Nur so können wir EURE Geschichte erzählen. Nur so könnt ihr auch Jahre später wieder in Euren Tag abtauchen, denn „ es war genau so“!

Hochzeit in der Scheune des Kloster Graefenthal

Wieder haben wir einen ganz besonderen Location für eine Hochzeit in der Scheune kennengelernt! Das ist das tolle an unserem Beruf: nicht nur verbringen wir viel Zeit mit glücklichen Menschen, wir sehen immer wieder neue traumhafte Orte!

So haben uns Birte und Tobias dieses Jahr in den Kloster Graefenthal in Goch geholt, um ihren Hochzeitstag für sie festzuhalten. Begonnen haben wir den Tag in Kleve, wo sich die beiden – sie zuhause, er bei seinem Trauzeugen – angezogen haben. Bei beiden war der Vormittag sehr entspannt und voller Vorfreude – was der einen ihr Sekt war, war dem anderen sein Gin Tonic. 

Trauung am Seeufer

Am Rande eines kleinen Sees hatte sich die Hochzeitsgesellschaft versammelt und wartete gespannt, daß Birte von ihrem Vater begleitet zur freien Trauung am Ufer kam. Während der Zeremonie durften die Gäste ihre Wünsche an das Brautpaar auf flache Kieselsteine schreiben, die dann später die beiden im Alltag immer wieder an diesen Moment zurück holen sollen. Ausserdem hatten die Trauzeugen einen kleinen Ginkgobiloba mitgebracht, den Birte und Tobias symbolisch gemeinsam eingepflanzt haben.

Die Gratulationen nahm das Brautpaar direkt am See entgegen. Beim Empfang konnten die Gäste ihren Blick über das Wasser schweifen lassen und die Natur geniessen. So konnten wir mit Birte und Tobias eine Runde im Klosterhof drehen und die schönen alten Mauern des Hofes als Kulisse für das Paarportrait nutzen.

Hochzeit in der Scheune

Zum Essen und weiteren Feier ging es dann zur offenen Scheune. Tobias, der im Messebau tätig ist, hatte die Scheune, die normalerweise über die gesamte Front geöffnet ist, von seinem Team vorne etwas schliessen lassen, damit die frische Mailuft am Abend draussen bleiben konnte. Für jeden Gast hatten sie noch den Namen aus Holz fräsen lassen. So fand jeder direkt seinen Platz und hatte ein ganz persönliches Gastgeschenk. 

Als besondere Überraschung für Birte hatte Tobias am Abend noch ein kleines Feuerwerk organisiert. Das perfekte Highlight an einem perfekten Tag!

Birte und Tobias, auf daß Eure Ehe immer so wunderschön und harmonisch sei, wie an diesem Tag! Egal ob Sekt oder Gin Tonic, ob Hühner durchs Bild laufen oder das Eis einfach nicht schmelzen will, einer Sache bin ich mir gewiss: ihr macht das Beste daraus und nehmt euch dabei lachend in den Arm!

Plant ihr auch eine Scheunenhochzeit? Dann schaut Euch doch mal diese tolle Location an: Kloster Graefenthal

Für genauso schöne Erinnerungen könnt ihr hier gleich zum Kontaktformular!

0 comments
Add a comment...

Your email is never published or shared. Required fields are marked *