umgenauzuseinvierzig – Gedanken zur 40

Zack – alt! So der erste Gedanke, als mir klar wurde, dass ich dieses Jahr 40 würde. Und der erste Instinkt war eine große Party zu machen und mit viel Deko, Luftballons, lecker Essen und natürlich Sekt um davon abzulenken, dass auch bei mir die 4 ab jetzt voran geht.

Es war ein tolles Fest! Das merkt man ja immer daran, dass am Abend die Kinder glücklich ins Bett gehen, das Buffet am Ende des Tages gut leer gefuttert, die Sektflaschen alle umgekehrt im Kübel stecken und man selber von all den schönen Gesprächen noch ganz erfüllt ist!

Und was soll ich sagen? Die 40 ist gar nicht so übel! Was ich gelernt habe: Luftballonketten zu machen, dass ich gar nicht schlecht kochen und organisieren kann (na gut… und dilegieren), dass 40 Kerzen echt nicht einfach sind anzuzünden – dann aber eine Stichflamme machen, dass ich noch ziemlich viel Puste habe, dass eine bubbly bar gar nicht so bekannt aber seeehr beliebt ist (besonders unter Fotografenkollegen) und dass die besten Partys wirklich in der Küche stattfinden!

Aber ganz besonders habe ich gelernt, dass ich viele viele unglaublich tolle Menschen in meinem Leben habe! Allen voran natürlich Ole und die Kinder, aber auch meine Familie und Freunde! Danke dass es Euch alle gibt und dass ihr mein Leben jeden Tag schöner macht!

Ja, ich habe die ersten weißen Haare und ja, ich habe aufgegeben eine Figur wie eine 20 Jährige anzustreben. Ich bin glücklich! Sehr glücklich! Und jetzt bin ich auch noch vierzig!

 

0 comments
Add a comment...

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

    vielleicht habt ihr ja noch Lust einige andere Fotostrecken anzuschauen

    Hochzeitsfotos ansehen ...