Portrait informationen – Portrait faq

Fragen zu Schwangerschaftsfotos

Wann mache ich am besten die Babybauchfotos?

Die beste Zeit Fotos von Eurem Babybauch zu machen ist um den 7. bis 8. Monat. Dann ist der Bauch meisten schon schön kugelig und ihr seid noch fit. Da dies aber immer von Frau zu Frau und bei jeder Schwangerschaft unterschiedlich ist, müsste man das immer individuell entscheiden – ich habe schon Babybäuche im 4. Monat fotografiert, die größer waren als andere im 8. Monat….

Was ziehe ich an?

Am besten etwas, in dem du dich super wohl fühlst! Es geht ja nicht darum sich zu verkleiden, sondern darum eine Erinnerung an diese besondere Zeit zu schaffen. Der Lieblings Kuschelpulli oder ein Hemd von deinem Mann, ganz egal. Von Vorteil ist es natürlich immer, wenn du etwas trägst, das den Bauch betont oder frei zeigt.

Was bringe ich mit?

Ich würde vorschlagen ein paar Wechselklamotten mitzubringen. Ich habe zwar auch hier im Studio ein paar Kleider und Tücher, aber in den eigenen Klamotten fühlt man sich doch meistens am wohlsten. Ausserdem ist es immer schön Dinge für das Baby mitzubringen: ein Kuscheltier, Strampler, Schühchen, etwas, was Euch wichtig ist und unbedingt auf das Foto soll. Schön ist es auch ein Bild vom Ultraschall auf den Bauch zu legen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Machen wir die Fotos draussen, im Studio oder zuhause?

Ich bin ein großer Fan von Schwangerschaftsfotos im Freien! Allerdings ist das auch immer wetterabhängig… Von daher ist eine Alternative immer gut 🙂 Fotos zuhause haben den Vorteil, dass ihr nicht weg müsst, sondern ich zu euch komme. Ausserdem habt ihr alle möglichen Accessoires gleich zur Hand und fühlt euch in den eigenen vier Wänden am wohlsten. Das Studio bietet natürlich für gestellte Bilder bessere Lichtbedingungen. Aber wir können auch gerne eine Kombi aus draussen und drinnen machen, wenn das Wetter mitspielt.

Trenner Linie Gold für Hochzeitsfotograf Köln

Fragen zur Geburtsfotografie / 48 Stunden

Geburtsfotografie? Echt jetzt?

Ja klar! Auf anhieb können sich viele nichts unter Geburtsfotografie vorstellen. Bzw das, was sie sich vorstellen, möchte niemand fotografiert haben 🙂 aber tatsächlich ist es ein unglaublicher Moment, voller Energie, Kraft und Liebe! Ich bin wären der ganzen Zeit im Hintergrund, du wirst gar nicht merken, dass ich da bin. Dabei entstehen unglaubliche Bilder von einem der wichtigsten Momente deines Lebens: du wirst Mama!

Wie genau läuft das ab? Man kann ja nicht wirklich einen Termin machen…

Das stimmt. Wenn es kein geplanter Kaiserschnitt ist, kann man eine Geburt nie vorhersehen. Das weiss nur das Kind, wann es bereit ist auf die Welt zu kommen. Bucht ihr mich für eine Geburtsbegleitung,werden wir erst natürlich ein persönliches Gespräch führen und uns etwas kennenlernen. Schliesslich ist eine Geburt auch ein sehr intimer Augenblick in der Familie, da möchte man sicher nicht wildfremde Menschen um einen rum haben.

Ich rechne 8 Tage vor und nach dem errechneten Termin jeder Tages- und Nachtzeit damit, dass ihr mich anruft, was dann geschieht, wenn ihr euch in die Klinik oder das Geburtshaus auf macht, bzw eure Hebamme nach Hause kommen lasst für eine Hausgeburt. Dann komme ich so schnell ich kann, bleibe immer diskret im Hintergrund und fotografiere sehr diskret und ästhetisch die Geburt des Kindes und vor allem die Emotionen, die in euren Gesichtern stehen.

Wie lange bist Du dann dabei? Und wenn die ganze Geburt länger dauert?

Ich komme sobald ihr mich anruft. Sobald die Hebamme Dich untersucht hat, kann sie ziemlich genau einschätzen, wie lange es noch dauern kann. Sollte es sich herauskristallisieren, dass es noch länger dauert, können wir bzw Dein Partner und ich besprechen, ob es Sinn macht, dass ich evtl etwas später wieder komme. Dann warte ich auf eine Nachricht von der Hebamme oder deinem Partner.

Die erste Zeit gleich nach der Geburt ist voller Wunder. Ich werde ein paar Bilder von euch dreien machen, Euch aber auch Zeit lassen, Euch etwas kennenzulernen und den Moment zu geniessen. Nach einiger Zeit wird die Hebamme die U1 durchführen, das Kind wird gemessen, gewogen und untersucht. Das halte ich auch noch fotografisch fest. Dann gehört die Zeit nur Euch und Eurem neuen Baby!

Wie viele Fotos bekommen wir?

Da es sich um eine Reportage handelt, also eine Geschichte, die erzählt wird und nicht um einzelne Fotos, bekommt ihr im Anschluss alle Bilder, die ich auswähle. Der Großteil wird schwarz/weiss sein, da die Emotionen dadurch viel intensiver wirken und der reportage – Charakter besser zur Geltung kommt.

Und wenn Du zu spät bist, wegen Stau oder so, und das Baby ist schon da?

Wenn Euer Baby es so eilig hat und auf die Welt kommt bevor ich eintreffe, ist das zwar für die Fotos der Geburt an sich sehr schade, aber ich mache trotzdem noch viele schöne Bilder von Euch und dem Neugeborenen. Auch dann bleibe ich bis zur U1. Ihr werdet sehen, es entstehen wunderschöne Bilder in den ersten Minuten und Stunden.

Also bei der Geburt möchte ich niemanden dabei haben, aber danach vielleicht?

Sehr gerne! Ich komme natürlich auch gleich nach der Entbindung zu Euch und halte die ersten Momente mit Eurem Neugebornen fest!

Kommst Du auch in die Klinik?

Viele Kliniken sehen das nicht gerne, wenn viele Leute im Kreissaal anwesend sind, besonders, wenn es sich um einen Kaiserschnitt handelt. Am besten einfach vorher nachfragen, wie die Klinik das handhabt – ob Freunde oder Familie 🙂 mit in den Kreissaal dürfen und ob fotografiert werden darf.

Trenner Linie Gold für Hochzeitsfotograf Köln

Fragen zu Neugeborenen Fotos

Wann macht man am besten die Fotos die Neugeborenenfotos?

Fotos von Neugeborenen entstehen am besten in den ersten 6 bis 12 Lebenstagen. Nur dann haben die Babys noch die natürliche eingerollte Haltung, die sie auch im Bauch der Mutter hatten. Ausserdem schlafen die Kleinen in den ersten Tagen tief und fest. Das macht das Fotografieren natürlich sehr angenehm.

Wann bucht man die Fotosession?

Ich empfehle immer schon in der Schwangerschaft anzurufen und mir Euren voraussichtlichen Geburtstermin durch zu geben. Dann weiss ich ungefähr wie viele Babies ich zu der Zeit fotografieren werde und kann Euch mit einplanen. Wenn das Kleine dann da ist, meldet ihr Euch und wir machen einen Termin in eben diesen ersten Tagen.

Wie lange dauert so eine Fotosession?

Die Arbeit mit so kleinen Menschen verlangt viel Ruhe und Geduld. Von daher plane ich immer viel Zeit fürs Stillen und Kuscheln mit ein. Eine einfache Newborn Serie dauert durchschnittlich 2 Stunden. Für die Newborn PLUS, wo auch verschiedene Accessoires und Aufbauten genutzt werden, sollte man etwa 4 Stunden einrechnen.

Wo findet die Fotosession statt?

Im Studio habe ich alles bereitstehen, was ich für wunderschöne Babybilder brauche. Alles ist nach den Bedürfnissen des Babys und der Eltern ausgerichtet. Eine warme Wohlfühl- Atmosphäre erwartet Euch. Ich habe selber zwei Kinder und weiss, dass man in den ersten Tage alles andere im Kopf hat als den Haushalt. Da möchte man am liebsten niemanden rein kommen lassen 🙂 Von daher – einfach die Wäscheberge liegen lassen, das Kleine schnappen und zu uns kommen 🙂

Ich hatte einen Kaiserschnitt und möchte eigentlich die ersten Tage das Haus nicht verlassen. Würdest Du auch zu uns kommen?

Das kann ich gerne machen und ist auch gar kein Problem. Ich bringe dann alles mit, was wir für die Fotos brauchen und evtl auch vorher besprochen haben. Bitte beachtet, dass ich für Hausbesuche 50€ berechne, da ich hier im Studio alles abbauen und mitbringen muss. 🙂

Was muss ich alles mitbringen?

Ich habe hier im Studio was wir für zauberhafte Newborn Fotos brauchen. Von Mätzchen über Decken und Tüchern, Haarbändern und anderen Accessoires – ihr habt eine große Auswahl. Dennoch könnt ihr natürlich gerne alles mitbringen, was ihr an oder mit Eurem baby fotografiert haben möchtet. Ich werde versuchen das ein oder andere mit einzubinden. Alles zu fotografieren kann ich leider nicht garantieren, da das Wohl des Babys und seine Laune erste Priorität sind 🙂

Da die Fotosession auch etwas länger dauern kann und wenn ihr stillt, empfehle ich Euch etwas zu trinken und einen kleinen snack in der Tasche zu haben – für alle Fälle.

Trenner Linie Gold für Hochzeitsfotograf Köln

Fragen zu Babyfotografie

Was ist der Unterschied zu Newborn und Babyfotografie?

Ist ein Kind schon 14 Tage alt oder älter, hat es meist schon den ersten Entwicklungsschub hinter sich. Es ist viel aufmerksamer und daher wacher, es strampelt und findet alles spannend und neu. Es hat auch schon an Gewicht zugenommen und sich im Gesicht verändert. Es ist eine völlig andere Situation als bei Neugeborenen aber trotzdem spannend und schön!

Kann auch mit Baby, die schon ein paar Wochen alt sind die Posen machen wie bei Neugeborenen?

Mit einem älteren Baby kann man die Posen, die man mit einem frisch geborenen Baby machen kann nicht mehr machen. Dafür sind sie bereits zu unruhig und haben die eingerollte Haltung aus dem Bauch schon verloren. Sie schlaen nicht mehr so viel und fest, lasen sich schneller aus der Ruhe bringen und sind einfach so neugierig, dass an Schlafen manchmal gar nicht mehr zu denken ist.

Zu welchem Zeitpunkt ist es perfekt für Babyfotos?

Ihr werdet merken wie schnell sich Euer Baby entwickelt und spielend die Welt entdeckt. Da würde man am liebsten jeden Moment festhalten: das erste Lächeln, sobald es sitzen kann, die ersten Gehversuche…

Deshalb gibt es keinen „perfekten Moment“ für Babyfotos – sie sind einfach immer zauberhaft!

Wo werden die Fotos gemacht?

Am liebsten komme ich dafür zu Euch nach Hause oder wir treffen uns im Park bei schönem Wetter. Ein Baby fühlt sich in den eigenen vier Wänden am wohlsten, wo es alles kennt, das Licht und den Geruch. Aus Erfahrung haben wir gemerkt, dass Babys im Studio schneller unruhig werden aber zuhause viel zufriedener und glücklicher sind.

Was sollen wir alles bereitstellen oder mitbringen?

Denkt auf jeden Fall an eine Wechselklamotte für das Kleine, nicht nur für die Fotos, auch falls ein kleines Malheur passiert. Wickeltasche und Milch sowieso. Hilfreich ist immer auch ein Klangspiel, Kuscheltier oder etwas, was dem Kleinen bekannt ist und ein Tuch oder Schal mit dem Geruch der Mutter.

Wie lange dauert so eine Session?

Das hängt natürlich extrem von dem Kind ab. Aber in der Regel würde ich mit etwa 2 Stunden rechnen. Wichtig ist für uns ja, dass ihr nachher eine schöne Erinnerung an diese Zeit habt, und nicht unter Stress entsteht.